Düsseldorf Tripguru-Guides

Gratis Tripguru-Guide für Düsseldorf

0 Stimmen

Im Trend

erstellt von MarcoPolo-partner am 2015-12-17

Im Trend

Rauf auf den Rhein

Gemütliche Fahrten mit dem Ausflugsboot waren gestern. Vater Rhein lädt heute zu sportlichen Entdeckungstouren ein. Mit Kanu oder Kajak erkunden Aktive die Stadt vom Wasser aus auf eigene Faust http://www.wikinger-kanufreunde.de oder sie machen sich mit dem Verein Rheintreue http://www.rheintreue.com zum Kanuwandern auf dem Fluss auf. Keine Angst vorm Nasswerden sollten Rafter haben: Mit Querfeldeins http://www.river-rafting.de geht es zum Ultra-Rafting auf die Erft bis zur Rheinmündung.

Schneller

Das schlechte Gewissen beim Fast-Food-Essen können Sie sich sparen! Die Speisen von sattgrün Graf-Adolf-Platz 6 Filiale: Hoffeldstraße 18 Telefon: 0211 68874080 http://www.sattgruen.de Mo–Sa 12–16 Uhr bzw. 12–24 Uhr sind zwar nicht alle Schlankmacher, aber sie sind rein pflanzlich und die Zutaten aus fairem Handel. Exotisch sind die Hamburger bei Space Burger Neustraße 41 Telefon: 0211 8632655 http://www.spaceburger.eu Öffnungszeiten telefon. erfragen Berberitzen oder Teriyaki gefällig?

Tagtraum

In Düsseldorf loungen Trendsetter jetzt schon tagsüber. Bereits um 10 Uhr füllt sich die Meerbar Lounge Neuer Zollhof 1 http://www.meerbar.de So–Do 10–1, Fr/Sa 10–3 Uhr mit Croissantliebhabern und Milchkaffeeschlürfern. Füße in den Sand stecken, heißt es am Citystrand (Eingang: Tonhallenstr.) http://www.citystrand.de auf dem Parkdeck des Kaufhauses. Im Mandalai Mertensgasse 4 So–Do 14–1, Fr/Sa 14–5 Uhr an der Rheinuferpromenade kann man bei schlechtem Wetter auch unter dem Glasdach relaxen.

Schenken statt shoppen

Der Reisekoffer platzt aus allen Nähten und trotzdem fehlt noch ein originelles Urlaubsmitbringsel? Dann ist die Givebox einen Abstecher wert. Viele Düsseldorfer sind schon im Tauschfieber, denn an den Büdchen werden ungeliebte Dinge abgegeben – und gegen die ungeliebten Sachen anderer eingetauscht. Ausgefallene Mode, gelesene Bücher oder die Teekanne der Omi – in den Giveboxes landet alles Erdenkliche. Die erste Box entstand in Flingern am Hermannsplatz, weitere Standorte sind in Gerresheim Heyestraße 106 http://www.facebook.com/givegerresheim, Eller Gertrudisplatz http://www.facebook.com/Givebox.Eller und Oberkassel Brüggener Weg 8 http://www.facebook.com/GiveboxDuesseldorfOberkassel. Auf Facebook werden die Neuzugänge regelmäßig auch gepostet.

Nachwuchsförderung

Auch eine etablierte Modestadt braucht ständig frischen Wind! Und der muss sich einen Namen machen. Nur gut, dass es die Modeschau EXIT gibt. Die Show der AMD Akademie Mode & Design Düsseldorf http://www.amdnet.de bietet dem Nachwuchs ein Forum und öffnet so Türen zu Boutiquen und Käufern. Findet gerade keine Schau statt, informiert der -Blog über Trends http://www.modekommentar.de oder man wirft einen Blick in den Modedesign-Guide der Stadt http://www.designerziehenan.de. Darin sind spannende neue Labels gelistet, etwa die von Lucia Brüggen Wupperstraße 6 http://www.luciabrueggen.com und Elke Dürer Wupperstraße 12 http://www.elke-duerer-modeatelier.de sowie Bettina Dürnemann mit ihrem Modelabel Isadorn http://www.isadorn.com.

  • 1
    Sattgrün

    0 Stimmen

    Restaurant

  • 2
    Space Burger

    0 Stimmen

    Restaurant

  • 3
    Meerbar Lounge

    0 Stimmen

    Bar

zurück zum Anfang

Kommentare zu Im Trend

  • Du bist momentan nicht eingeloggt. oder registriere dich um eine Bewertung zu schreiben.

    MEIN TRIP-PLANER

    0

    Ort hinzugefügt zu

    Wie du deinen Trip planst