Singapur Tripguru-Guides

0 Stimmen

Unterwegs im grünen Singapur – Die Southern Ridges

erstellt von Huggyfamily am 2018-07-29

Unterwegs im grünen Singapur – Die Southern Ridges
Unterwegs im grünen Singapur – Die Southern Ridges

Natürlich ist Singapur eine Metropole. Aber die Stadt verstand sich über Jahre als Gartenstadt. Jüngst hat sie ihren Werbeslogan sogar noch einmal gewandelt und nennt sich nun eine „Stadt im Garten“. In diesem Zuge wurden u. a. die einzelnen Wanderwege zu einem Rundweg um die Innenstadt – den Southern Ridges – zusammengefügt. Dieser Spaziergang führt Sie in einer guten Stunde über einen leicht zu gehenden Teil des Rundwegs entlang des Hafens. Sie werden sich wundern, wie grün Singapur hier ist. Der Weg ist bestens hergerichtet und stellt keine besonderen Anforderungen. Aber: Vergessen Sie zu keiner Tageszeit Ihr Trinkwasser!

Taxi oder Bus setzen Sie am Parkplatz des Hort Park Alexandra Road Bus 100 von MRT CC 27 Labrador Park ab. Der Park ist eine große Ausstellung, in der Singapurs Gärtnereien zeigen, was sie können: Hier finden sich kunstvoll angelegte Gärten, Wasserspiele und Beispiele für Fassadenbegrünung. An kleinen Gewächshäusern wurde hier zuerst die Glasdachkonstruktion erprobt, die nun bei den riesigen Gewächshäusern im Botanischen Garten Gardens by the Bay dafür sorgt, dass zwar Licht, aber nicht zuviel Sonne in die Kalthäuser dringt. Ein Stück weiter auf der gegenüberliegenden Seite die Alexandra Road hinunter Richtung Hafen wächst Singapurs Galerienviertel in den einstigen Kasernen Gillman Barracks heran. Sie aber bleiben im Grünen und überqueren die geschwungene Metallbrücke in Blattform über die Alexandra Road. Die Brücke wird ab Einbruch der Dunkelheit dank LED-Leuchten in ein Farbenmeer getaucht. Am Ende der Brücke können Sie den anstrengenderen Fußweg durch den Palmenforst wählen, wenn Sie über die Treppe linker Hand absteigen. Wir empfehlen, dass Sie auf der Stahlkonstruktion weitergehen und auf Höhe der Baumwipfel bleiben – angesichts der tropischen Vegetation ist dies der interessantere Weg. Gehen Sie die gut befestigten Metallstiegen etwa 20 Minuten aufwärts und halten Sie die Augen offen. Sie werden Vögel und Echsen entdecken, wenn Sie genau auf die Bäume schauen. Oft treffen Sie auf Herden von Affen – füttern Sie sie bitte nicht!

Auf dem weiteren Weg bergan passieren Sie Alkaff Mansion Telok Blangah Green 10 65103068 http://www.alkaff.com.sg. Das alte Kolonialhaus beherbergt ein italienisches Restaurant, wo Sie auch Kaffee trinken können (Café Mo–Fr 9–20, Sa/So 8–20 Uhr). Wenn Sie dem Weg folgen, steuern Sie auf den höchsten Punkt im Telok Blangah Hill Top Park zu. Hier oben können Sie verschnaufen. Und dabei einen Rundumblick über Singapur durch die leuchtenden Bougainvillea-Sträucher genießen.

Von hier gelangen Sie zu den Henderson Waves – eine wunderbare Holzbrücke, die sich in 36 m Höhe über die Henderson Road wellt und den Telok Blangah Hill Park mit Singapurs Hausberg, dem Mount Faber, verbindet. Die in der Sonne strahlenden Türme rechter Hand, die aus dem Dschungel vor dem Hafen herauswachsen, hat der amerikanische Architekt Daniel Libeskind entworfen. Kinder lieben auf den Henderson Waves besonders die Kojen, die die Krümmung der Holzstruktur bildet. In der Sonne sind sie schon frühmorgens angenehm warm. Gebaut wurde die Brücke aus dem südostasiatischen, gelben Bakau-Holz.

Nun sind Sie auf dem Mount Faber angekommen. Bei klarer Sicht können Sie von hier oben bis nach Sumatra schauen. Über 56 ha breitet sich hier Dschungelgelände aus. Ganz auf der Spitze liegt die Jewel Box mit ihren Restaurants und Bars. Hier öffnet sich der Blick auf Sentosa, auf den bedeutenden Hafen und die stark befahrene Straße von Malakka, der wichtigste Verbindungsweg nach China und Japan. Der Hafen steuert sieben Prozent zu Singapurs Wirtschaftsleistung bei. Auch der Berg, auf dem Sie stehen, ist eng mit der Schifffahrt verbunden: Benannt wurde er nach dem Briten Captain Charles Edward Faber, der mit seinen Leuten die Gipfelstraße baute. 1845 errichteten die Kolonialherren oben auf dem Mount Faber einen Signalmast, um Schiffe sicher durch die Meerengen zu leiten. Wichtiger für Singapurbesucher: Von hier oben können Sie mit der Seilbahn nach Sentosa herüberfahren.

Das aber sollten Sie sich für einen anderen Tag vorbehalten. Denn nun liegt noch der interessante Abstieg vor Ihnen: Der Marang Trail ist der touristisch am wenigsten erschlossene Teil des Wegs. Nach einem Tropensturm kann es schon mal sein, dass hier ein Baum quer über der Stiege liegt. Gehen Sie bis zum ausgeschilderten Carpark B entlang der Straße über den Bergrücken, hinter den Gebäuden dann rechts hinab ins Tal. Wenn Sie Glück haben, kommen Sie zu Zeiten, wo der Saga-Baum seine leuchtend roten Perlen trägt – sie werden in Asien auch gerne als Schmuck weiterverarbeitet. Von nun an geht es steil bergab auf den Hafen zu. Aber erst im letzten Moment gibt der Dschungel die Sicht frei: Und Sie merken, dass sie zurück in der Zivilisation sind. Denn vor ihnen erscheinen nach der letzten Biegung des Wegs plötzlich das grellweiße Einkaufszentrum Vivo City direkt am Wasser, eine U-Bahn-Station und die sechsspurige Hafenstraße. Der Weg bergab dauert rund eine Viertelstunde.

Unten angekommen können Sie entweder direkt an der MRT-Station Harbourfront (CC 29, NE 1 S), Eingang D, in die U-Bahn einsteigen. Netter ist es freilich, die Straße zu überqueren und die schöne Einkaufsmeile Vivo City bis zur Wasserseite zu durchqueren – erkälten Sie sich nicht dabei, wenn Sie vom Gehen verschwitzt sind – hier arbeitet eine starke Klimaanlage. Entlang der Wasserseite von Vivo City finden Sie Dutzende von Cafés, in denen Sie mit einem guten Kaffee oder einem Eis auf der Terrasse ihren Spaziergang im Grünen abschließen.
  • 1
    Hort Park

    0 Stimmen

    Park / Zoo

  • 2
    Gardens by the Bay

    1 Stimmen

    Park / Zoo

    Gardens by the Bay ist ein 101 Hektar großes Parkgelände, das im zentralen Bezirk Singapurs auf ...

  • 3
    Alkaff Mansion

    0 Stimmen

    Café

  • 4
    Mount Faber Scenic Park

    1 Stimmen

    Park / Zoo

  • 5
    Vivo City

    3 Stimmen

    Geschäft

zurück zum Anfang

Kommentare zu Unterwegs im grünen Singapur – Die Southern Ridges

  • Du bist momentan nicht eingeloggt. oder registriere dich um eine Bewertung zu schreiben.

    MEIN TRIP-PLANER

    0

    Ort hinzugefügt zu

    Wie du deinen Trip planst