Palma de Mallorca Tripguru-Guides

Gratis Tripguru-Guide für Palma de Mallorca

6 Stimmen

24 Stunden in Palma de Mallorca

erstellt von Gast am 2013-01-08

24 Stunden in Palma de Mallorca

Wer denkt bei Palma nicht zuerst an Badeurlaub und Ballermann? Dabei hat Mallorcas Hauptstadt um einiges mehr zu bieten, als die Partystrände an ihrer Peripherie - und ist dank täglicher Flugverbindungen und kurzer Gehwege sogar wie geschaffen für einen Kurztrip. Du wirst überrascht sein: Die einstige Mauren-Metropole beeindruckt mit imposanten Bauwerken, verwinkelten Altstadt-Gässchen, stillen Innenhöfen, noblen Einkaufspassagen und modernen Kunstmuseen. Unzählige Tapas-Bars säumen die Plätze und selbst das Nightlife steht dem der Touristenzentren um nichts nach.

Starte deine Palma-Erkundungstour am besten an der Plaça de la Reina. Der kreisrunde Platz mit Springbrunnen gilt zum einen als zentrale Taxi-Anlaufstelle, zum anderen liegen von hier aus sämtliche Sights der Altstadt in Geh-Distanz. Richtung Süden gelangst du zur Plaça Llotja. Der von Terrassencafés gesäumte Platz bezieht seinen Namen von der Seehandelsbörse - ein gotisches Schmuckkästchen, in dessen schlichtem Fensterglas sich die Palmen spiegeln.

Wirf einen Blick auf den Jachthafen von Palma - spaziere dann durch den "Königsgarten", einen idyllischen Park unterhalb der Palastmauern, Richtung Norden zurück und hinauf zur Kathedrale. Auf deren Vorplatz wirst du feststellen, dass das Wahrzeichen Palmas unmöglich zur Gänze auf ein Foto passt. Und dennoch: seine größte Wirkung entfaltet das gigantische gotische Bauwerk erst im Inneren, wo das bunte Licht der Rosenfenster aus schwindelerregenden Höhen ins Kirchenschiff fällt. Etwas seltsam muten der große Altarleuchter von Antonio Gaudí und die düstere Kapelle des mallorquinischen Künstlers Miquel Barceló rechts vom Hauptaltar an.

Gleich gegenüber der Kathedrale la Seu liegt ein weiteres Highlight Palmas: der Almudaina-Palast ist teilweise maurischen Ursprungs und diente nach der Vertreibung der Araber von der Insel als Residenz der mallorquinischen Könige. Lass dich einfach durch das Labyrinth aus Gemächern, Höfen und Terrassen treiben - von den oberen Ebenen aus gibt es einen schönen Ausblick auf die Bucht.

Wenn du auf den Mittelalter-Geschmack gekommen bist, tauchst du jetzt in das Gassengewirr der Altstadt ein. Es ist gar nicht so einfach, die Banys Arabs (arabischen Bäder) zu finden - wenn du es schaffst, erhascht du einen Blick auf eines der wenigen aus maurischer Zeit erhaltenen Bauwerke in Palma (allerdings ist es recht klein und ziemlich verwittert).

Mondäner präsentiert sich der Passeig des Born, nördlich der Plaça de la Reina. Palmas Nobel-Einkaufsmeile zieren schattige Platanen und die Auslagen teurer Shops und Galerien. Über die C. Unió gelangst du zu einem der hübschesten Plätze der Stadt, die Plaça Mercat. Zwischen Palmwedeln und Baumkronen zeichnen sich hier die geschwungenen Fassaden der Edifici Casasayas ab - ein besonders schönes Beispiel der in Palma verstreuten Jugendstilgebäude.

Geh jetzt an der Pfarrkirche des Heiligen Nikolaus vorbei (oder noch besser: wirf einen Blick hinein - eine authentische Volkskirche mit bunten Heiligenfiguren) und biege ins steile Treppenviertel ein. Die C. Costa d'en Brossa ist ein regelrechtes Eldorado für Liebhaber des alternativen Shopping - hier reiht sich ein verrückter Laden an den anderen. Auf den schrägsten von allen triffst du aber in der C. Santo Domingo. Der dortige Colmado ist nicht mehr als ein schmaler, durch und durch mit Mallorcaschwein-Würsten behängter Korridor. Die fettige Delikatesse eignet sich übrigens gut als Mitbringsel und wird dir auf Wunsch Vakuum-verpackt.

Ein Stück weiter mündet der Weg in die Plaça de Cort (Rathausplatz). Ein viel frequentierter Platz, zu dessen Star eindeutig der hunderte Jahre alte, knorrige Ölbaum in der Mitte erkoren wurde. Ziehe von hier weiter zur Plaça Major. Bevor du auf den Hauptplatz Palmas gelangst, wird dir das Can Rei - ein weiteres, mit Mosaiken verziertes Jugendstilhaus – ins Auge stechen.

Der Abend ist angebrochen - östlich der Plaça Major befindet sich genau der richtige Ort, um ihn in Angriff zu nehmen. Rund um die Plaça Coll und die Plaça Quartera sind zahlreiche Tapas-Bars und Kneipen angesiedelt. Ab zirka 22 Uhr füllen sich die Gassen des neuen Trend-Viertels La Quartera mit Ausgehvolk. Ein besonderer Tipp unter den vielen Lokalen: die originelle Restaurant-Bar Quina Creu. Ausgeh-Hotspot Nummer zwei in Palmas Altstadt ist das La-Lonja-Viertel am Hafen. Auf dem Weg dorthin kannst du im beliebten Tast-Restaurant einige Tapas einschieben. Lass dich dann von Bar zu Bar treiben, bevor du im chilligen Voyeur Jazz Club (Live Jam-Sessions!) hängen bleibst.

Ist am nächsten Morgen noch Zeit übrig, geht es gleich zielstrebig in den Westen Palmas. Ein Abstecher, der ganz im Zeichen der Kunst steht: das Es Baluard ist Palmas erste Adresse für Zeitgenössisches - alleine der mit alten Gemäuern verschränkte Museums-Neubau ist sehenswert. Um auf das hoch gelegene Castell de Bellver zu gelangen, musst du die Buslinie 3 bis Pl. Gomila und danach einen steilen Treppenaufstieg auf dich nehmen – die Aussicht ist aber unübertroffen. Für Joan-Miró-Fans gilt es jetzt noch, in die Fundació Pilar I Joan Miró zu pilgern - auf diesem Gelände wohnte und arbeitete der katalanische Meister viele Jahre seines Lebens.
  • 1
    Plaça Llotja

    11 Stimmen

    Sehenswürdigkeit

  • 2
    S'Hort del Rei (Königsgarten)

    17 Stimmen

    Sehenswürdigkeit

    Der Königsgarten führt an der Westmauer des Alumudaina-Palasts entlang. Ein idyllisches Ensemble ...

  • 3
    Kathedrale von Palma

    83 Stimmen

    Sehenswürdigkeit

    Ballermann und Beach-Partys in allen Ehren, Palma besitzt auch eine der beeindruckendsten Kathedr...

  • 4
    Palau de S'Almudaina

    31 Stimmen

    Sehenswürdigkeit

    Westlich neben der Kathedrale – somit gut im Doppelpack mit dem gotischen Palma-Wahrzeichen zu be...

  • 5
    Banys Arabs

    15 Stimmen

    Sehenswürdigkeit

  • 6
    Passeig des Born

    14 Stimmen

    Sehenswürdigkeit

    Palmas stilvolle Edel-Shoppingmeile. Die von großen Platanen beschattete Flanierpassage in der Mi...

  • 7
    Edifici Casasayas

    20 Stimmen

    Sehenswürdigkeit

  • 8
    Calle Costa d'en Brossa

    9 Stimmen

    Sehenswürdigkeit

    Die Gässchen Calle Costa d'en Brossa und Pas d'en Quint führen hinauf ins verwinkelte Treppenvier...

  • 9
    Colmado Santo Domingo

    21 Stimmen

    Geschäft

    Der kleine, ganz auf Würste spezialisierte Laden zwischen dem Treppenviertel und der Plaça de Cor...

  • 10
    Plaça de Cort

    25 Stimmen

    Sehenswürdigkeit

    Auf der Plaça de Cort treffen gleich mehrere Touristenrouten zusammen. Doch das ist nicht der ein...

  • 11
    Can Rei

    16 Stimmen

    Sehenswürdigkeit

  • 12
    Plaça Major

    11 Stimmen

    Sehenswürdigkeit

  • 13
    Quina Creu

    8 Stimmen

    Bar

    Die Top-Empfehlung unter den zahlreichen Tapas-Bars rund um den Quartera-Platz! Von außen blickt ...

  • 16
    Es Baluard

    12 Stimmen

    Museum / Galerie

    Es Baluard ist das neue Museum der Stadt Palma für moderne und zeitgenössische Kunst.

  • 17
    Castell de Bellver

    14 Stimmen

    Sehenswürdigkeit

    Das Castell de Bellver (‚Burg von Bellver‘) ist eine Festung, die über Palma, der Hauptstadt Mall...

  • 18
    Miró Mallorca Fundació

    15 Stimmen

    Museum / Galerie

    Die Stiftung Fundació Pilar i Joan Miró a Mallorca wurde 1981 von dem katalanischen Maler Joan Mi...

zurück zum Anfang

Kommentare zu 24 Stunden in Palma de Mallorca

  • Du bist momentan nicht eingeloggt. oder registriere dich um eine Bewertung zu schreiben.

    MEIN TRIP-PLANER

    0

    Ort hinzugefügt zu

    Wie du deinen Trip planst