Delhi Tripguru-Guides

Gratis Tripguru-Guide für Delhi

4 Stimmen

24 Stunden in Delhi

erstellt von Gast am 2017-12-21

24 Stunden in Delhi

Für viele Reisende ist Delhi immer noch die Einstiegsdroge zu einer Sucht namens Indien. Die 14-Millionen-Einwohner-Metropole und indische Hauptstadt (Neu Delhi) lockt mit relativ preiswerten Flugverbindungen und bildet mit Agra und Jaipur das Goldenen Dreieck - die wohl beliebteste Indien-Rundreise westlicher Touristen. Doch auch wenn du Delhi nicht verlässt, wirst du Indien in all seinen Essenzen und Gewürznoten erleben - das steinalt-hinduistische, das britisch-koloniale, das quirlig-chaotische und auch das moderne neureiche. Der Cocktail ist angerichtet, der Kurztrip kann beginnen.

Beame dich gleich zu Beginn deiner Städtereise direkt in das pralle Leben Indiens. Nirgendwo lärmt und wimmelt es intensiver als in den Gassen der Märkte. Der Chandni Chowk-Basar in Delhis Altstadt ist einer der buntesten des Landes.

Die zweite, etwas ruhigere Attraktion in Alt-Dehli ist das Rote Fort. Mit ihm ließ sich der im 17. Jh. über Delhi herrschende Mogulkaiser ein mit allem Prunk der Welt ausgestattetes Paradies aus Stein erbauen. Obwohl sein legendärer, Diamantenbestückter Pfauenthron längst gestohlen wurde - ein Besuch der orientalischen Palasthallen beeindruckt nach wie vor.

Auch die gigantische Jama Masjid gegenüber des Roten Forts ist ein Must-Visit Delhis. Schon seit dem 12. Jh. entfalteten islamische Eroberer in Delhi ihre Macht. Die größte Moschee Indiens sollte zugleich auch die schönste sein. Ihr Auftraggeber hat schon mit dem Bau des Taj Mahal einen guten Geschmack bewiesen. Vom 40 Meter hohen Minarett gibt es zudem einen tollen Ausblick.

Das Vorzeige-Schmuckkästchen der Hindus - der Swaminarayan Akshardham-Tempel - befindet sich östlich des Yamuna-Flusses und ist viel jüngeren Datums (2005).

Weiter geht’s zur Grabstätte des Mogulkaisers Humayun - sie gilt als Vorläufer des vollendet schönen Taj Mahal. Vor allem die 43 Meter hohe Marmorkuppel lässt darüber keinen Zweifel.

Auf der Purana Qila-Anhöhe schließlich liegt vermutlich die Wiege der städtischen Bebauung Delhis. Archäologen fanden hier eine Inschrift des legendären Kaiser Ashokas (um 270 v.Chr.).

Am India Gate hingegen bist du bereits mitten im imperialen Neu Delhi (1911 von den Briten zur Hauptstadt erklärt). Der mächtige Torbogen manifestiert das koloniale Indien und erinnert an die 90.000 indischen Soldaten, die im Ersten Weltkrieg für das Empire ihr Leben ließen. Als historisches Zentrum der Neustadt gilt der von klassizistischen Gebäuden gesäumte Connaught Place - stellenweise very british.

Du hast in Folge die Wahl zwischen drei guten Museen. Wenn du dich für indische Kunst seit ihrer Urzeit interessierst, wirst du am National Museum nicht vorbeikommen. Die National Gallery of Modern Art zeigt hingegen, was auch die jüngste Künstlergeneration Indiens zu Wege bringt. Ganz dem Leben des 1948 in Delhi ermordeten großen Friedensgurus Mahatma Gandhi gewidmet ist das Gandhi Smriti Museum.

In Delhi kann man günstig und köstlich essen - Spezialitäten aus gleich mehreren Regionen des Landes werden dir auf dem Dilli Haat-Handwerkermarkt serviert.

Wenn noch Zeit übrig bleibt, lohnt ein Ausflug in den Süden der Stadt. Das Kutub Minar-Minarett wurde im 12. Jh. von Muslimen zur Feier ihres ihres Sieges errichtet - und steht noch immer.

Nightlife in Delhi - längst sind Vorführungen von Folkloretänzen und teure Hotelbars nicht mehr die einzigen Optionen, wenn der Abend anbricht. Die junge und im Vergleich zur Landbevölkerung oft unverschämt reiche Stadt-Generation feiert in Diskos und Clubs. Als ziemlich trendy gilt die südliche Suburb Delhis. Versuch es beispielsweise mit der Lizard Lounge - einem kleinen, aber feinen Treff der lokalen Party-Peolple.
  • 1
    Chandni Chowk

    6 Stimmen

    Sehenswürdigkeit

    Früher lief ein von Bäumen gesäumter Kanal mitten durch Delhis beliebteste Shoppingmeile, doch er...

  • 3
    Jama Masjid

    5 Stimmen

    Sehenswürdigkeit

    Die Jama Masjid (auch Jami Masjid; Urdu جامع مسجد, in Devanagari: जामा मस्जिद, „Freitagsmoschee“)...

  • 4
    Swaminarayan Akshardham

    4 Stimmen

    Sehenswürdigkeit

  • 5
    Humayun-Mausoleum

    20 Stimmen

    Sehenswürdigkeit

    Das Humayun-Mausoleum in Delhi, Indien, ist der Grabbau von Nasiruddin Muhammad Humayun (1508–155...

  • 6
    Purana Qila

    2 Stimmen

    Sehenswürdigkeit

    Purana Qila (Hindi पुराना क़िला, Urdu پُرانا قلعہ, Englisch: Old Fort = „Alte Festung“) ist mögli...

  • 7
    India Gate

    14 Stimmen

    Sehenswürdigkeit

    Das India Gate (offiziell All India War Memorial) ist ein einbogiger Triumphbogen in der indische...

  • 8
    Nationalmuseum Neu-Delhi

    3 Stimmen

    Museum / Galerie

    Das Nationalmuseum Neu-Delhi (englisch National Museum, New Delhi) ist ein indisches Museum in de...

  • 9
    National Gallery of Modern Art

    1 Stimmen

    Museum / Galerie

  • 10
    Gandhi Smriti

    1 Stimmen

    Museum / Galerie

    Das Gandhi Smriti, das zuvor als Birla Haus oder Birla Bhavan bekannte Gebäude, ist ein Museum, d...

  • 11
    Dilli Haat

    4 Stimmen

    Geschäft

  • 12
    Qutb Minar

    13 Stimmen

    Sehenswürdigkeit

    Das Qutb Minar (Urdu قطب مینار) ist ein Sieges- und Wachturm sowie ein Minarett im Qutb-Komplex i...

  • 13
    Lizard Lounge

    3 Stimmen

    Bar

    Kleiner aber stimmungsvoller Ausgeh-Spot im trendigen Süden Delhis. Der DJ-Sound reicht von Hip H...

zurück zum Anfang

Kommentare zu 24 Stunden in Delhi

  • Du bist momentan nicht eingeloggt. oder registriere dich um eine Bewertung zu schreiben.

    MEIN TRIP-PLANER

    0

    Ort hinzugefügt zu

    Wie du deinen Trip planst